BEGEGNUNG mit KUNST.

An unseren offenen Programmabenden sind Sie herzlich eingeladen, in Begegnung mit künstlerischen Projekten zu gehen.

Unser Angebot umfasst Kunstfilme, Projekt-Vorträge und Vorstellungen von Künstlern, Konzerten und Lesungen.

Lassen sie sich überraschen und inspirieren. Die Abende sollen zu einem angeregten Austausch einladen .


NächsteR Termin

05.01. 18 - 19:00 - Filmabend - Beuys

Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

 

Dauer: 80 min. mit anschl. Gesprächsrunde - UKB auf freiwilliger Spendenbasis

Um Anmeldung wird gebeten



26.01. 18 - 19:00 - Filmabend - Ai Weiwei

Ai Weiwei ist ein chinesischer Konzeptkünstler, Bildhauer und Kurator und kommentiert in seinem Werk die gravierenden Veränderungen, die in China seit der wirtschaftlichen Öffnung des Landes stattfinden. Er kritisiert die Verstöße gegen die Menschenrechte, wirtschaftliche Ausbeutung und Umweltverschmutzung in seiner Heimat und bezieht sich formal nicht nur auf künstlerische Traditionen Chinas, sondern auch auf den Mitbegründer der Konzeptkunst und Wegbereiter des Dadaismus Marcel Duchamp. In Installationen verwendet er Objekte wie Antiquitäten oder spirituelle Gegenstände, um sie in einen neuen Zusammenhang zu stellen. Regelmäßig nimmt er an Performances teil, auch im Rahmen seiner Ausstellungen. Ai Weiwei gehört zu den international bekanntesten Vertretern der zeitgenössischen chinesischen Kunst.

 

Dauer: 80 min. mit anschl. Gesprächsrunde - UKB auf freiwilliger Spendenbasis

Um Anmeldung wird gebeten



18.11. - 20:00 - KONZERT - sonische plastiken  - aktuelles, audiovisuelles Soloprojekt von Frank Schulte

Mit seinen sonischen Plastiken konzipiert Frank Schulte akustische Zustände, die skulpturale Qualitäten haben. Akustische Realitäten werden sonografisch inszeniert und mittels Elementen der klanglichen Verdichtung und zeitlichen Entzerrung zu Hyperrealitäten geformt und sequentiell gegenübergestellt. Für die performativ-installative Inszenierung gestaltet Schulte den Raum als Tableau eigener Variationen der realen Zusammenhänge. Ein multidirektionaler Sinnesraum entsteht.

 

Dauer: 60 min. mit anschl. Gesprächsrunde - UKB auf freiwilliger Spendenbasis

Um Anmeldung wird gebeten



13.01.2017 - 20:00 - KUNSTFILM - Eröffnung der Reihe mit dem ersten Beitrag des Diskussionspanel "Art Meets Science & Spirituality in a Changing Economy" - Teil 1  "FROM FRAGMENTATION TO WHOLENESS" (Originalsprache englisch/ wir helfen mit der Übersetzung)

 This film features the Dalai Lama speaking on the nature of mind and on his personal feelings as leader of the Tibetans in exile, the physicist David Bohm, who explains his theory of the "implicate order"; and interviews with artist Robert Rauschenberg and Russian economist Stanislav Menshikov. Artists, scientists, spiritual leaders and economists gathered in Amsterdam in 1990 to explore the emerging paradigm of a holistic world view and the implications for a global economy. The five day confernce was inspired by the artists Joseph Beuys and Robert Filliou, and manifested by Louwrien Wijers, who called it a "mental sculpture."

 

Dauer: 60 min. mit anschl. Gesprächsrunde - UKB auf freiwilliger Spendenbasis. Um Anmeldung wird gebeten